Bewerbt euch beim Orden

Bewerbt euch beim Orden
3 2 1

Charaktere
Wir suchen...
Kalender (BETA)
Teamspeak
1.1.2017/ 00:13 Kanaljus:
Frohes neues Jahr wünsche Ich Euch ;)
29.1.2016/ 11:16 Lumi:
https://www.warcraftlogs.c om/guilds/usercalendar/153009
1.1.2016/ 00:34 Kanaljus:
Ich wünsche dem orden und dessen Familienangehörigen ein Frohes neues Jahr :yahoo:
24.12.2015/ 23:52 Maleskar:
Frohe Weihnachten ihr verrückten :D
17.11.2015/ 17:27 Daedalus182:
Aufgabe: Gehe zu Steam und suche nach "the Stanley Parable". Schaue das zweite Video. Stanley Stanley Stanley Stanley ...
11.11.2015/ 13:10 Zalzar:
So ihr lieben, ich bin heute Abend evtl wieder dabei, wenn mein Anbieter es jetzt wirklich geschafft hat, mehr als eine IP für meinen Router freizuschalten.... :D
3.11.2015/ 16:33 Shadowbiest:
:prost:
3.11.2015/ 00:10 Abbadonn:
:prost:
29.10.2015/ 19:26 Tarxul:
:grr::grr::grr::grr::grr::grr::grr::grr:gr r .... bin noch bei der Arbeit :sad: komme on so bald ich zu Hause bin ... dauert aber noch etwas
22.10.2015/ 17:34 Tarxul:
Tach, muss mal wieder länger malochen ... bin erst ca. gegen 21 Uhr da :sad:

Archiv
blogstyle=
Das (Schul)Klassentheater

Ich will euch heute eine kleine Geschichte erzählen. Eine Geschichte, wahr und bittersüß wie das Leben selbst, doch will ich sie euch nicht einfach nur so erzählen sondern sie euch in bester Shakespeare-Manier näherbringen.
Der Ort, ein Klassenzimmern, schlicht, nicht mehr und nicht weniger.
Es treten auf:
Ein naives Blondchen, jeder kennt sie, die Klassenschönheit schlechthin, die Stilikone und Vorbild des guten Benimms, die selbstverfreilich liiert ist mit niemand geringerem als:
Dem Prinzen, der Klassenschönling der von allen Mädels vergöttert wird, dumm wie ein Stück Taubendreck, doch darf er schon in der neunten Klasse einen Führerschein sein eigen nennen.
Weiterhin treten auf: Die drei Bösen Hexen. Schwarz tragend, insgesamt mehr Kohlenmonoxid produzierend als der gesamte Ruhrpott und wenn man ihren Erzählungen Glauben schenken darf, seit mindestens 12 Jahren sexuell aktiv. Sie sitzen IMMER zusammen und brabbeln in ihre Schwarzen Kapuzenpullis jene Sätze, die später zu Gerüchten werden und wie schwarzer Magie gleich, für ebenso viel Unheil sorgen.
Zwei weitere für unsere kleine Geschichte wichtige Personen fehlen noch:
Der Dorfdepp, der Schelm, oder einfach nur Puck. Jener verpeilte Zeitgenosse der offenbar nur anwesend ist um entweder zu schlafen, oder aber zu unpassenden Zeitpunkten seine Kommentare abzugeben zu Themen die er wegen seiner Mütze voll Schlaf die er gerade nachgeholt hat gar nicht, oder nur halb mitbekommen hat.

Und last but not least: Die Stimme aus dem Off, der Erzähler und Kommentator all jener Geschehnisse welche sich ein Leben lang ins Gedächtnis brennen.

Außerdem noch diverse Statisten und Alarme, so dass man in der Szenerie eine volle Klasse bekommt.

Und so Geschah es, das während einer Freistunde eben jene besagte Klasse ihre gemeinsame Zeit verbrachte mit Herumsitzen und Nichtstun. Ihr kennt es noch alle sicherlich. Man sitzt zwar zusammen , aber doch nicht irgendwie, man verteilt sich, in kleine Clubs, Grüppchen, Cliquen und all jene Unterhalten sich, so dass man schon nach kürzester Zeit jene wunderbare Stille erhält, die ca. 25 Menschen erzeugen wenn sie alle aneinander vorbeireden.
Auftritt des naiven Blondchens (welche letzte Woche gefehlt hat). Sie wird von einem Statist gefragt warum sie denn letzte Woche gefehlt hätte, da sie aber leider noch im Plappermodus ist, und der in die Ecke gedrängte Verstand befürchtet sie würde ersticken wenn er dies stoppte, schießt ihr folgender Satz aus dem Mund:
„Ich hatte Luft im Hintern“.
Die Gesamtlautstärke wird plötzlich merklich weniger, die drei bösen Hexen blicken von ihrem Bravo-Zirkel auf, man spürt die Anspannung im Raum (Außer bei Blondchen, die plappert weiter), es hängen mehrere unausgesprochene Fragen in der Luft. Die erste Frage wäre vermutlich die naheliegenste und zwar ob sie dies wirklich, also wirklich gesagt hat. Es werden Blicke ausgetauscht, die Stille nimmt merklich zu, die Anspannung steigt, jeder spürt den Auftritt des Deppen kommen, der uns endlich erlösen wird und die unausgesprochene zweite und bei weitem Interessantere Frage stellen wird. Er nimmt den Kopf vom Tisch, und intoniert seine Frage wie er es immer tut:
„ÄÄhhhhhhhh?“,
Er kratzt sich an der Nase und wischt sich über sein verpenntes Gesicht…:
„und wie kommt die dahin?“.
ENDLICH!
Der Knoten ist geplatzt, die Stille hört auf, das Getuschel wird zu einem Getöse. Der Depp fühlt sich ignoriert und macht was er am besten kann: er legt sich nieder. Die Hexen beratschlagen und diskutieren ihre jahrzehntelang angesammelten sexuellen Erfahrungen. Die Ergebnisse dessen schwappen wie ein Orkan durch die Statisten. Blondchen, im Gesicht leicht bis mittelschwer errötet, plappert immer noch weiter, versucht ihre in Zweifel gezogene Tugendhaftigkeit zu retten, doch zu spät, es ist nur noch eine Frage der Zeit bis der Depp sich die Frage selbst beantwortet und dann spontan zum Schelm mutiert. Die Diskussionen nehmen langsam überhand, es werden Berichte aus Nachmittags Talkshows eingeworfen, in einer Ecke des Raumes wird über anzügliche Filme mit vielen Ausgezogenen diskutiert. Das Thema kocht den Raum und irgendwann hat es eine solche Intensität erreicht, dass es auch die ansonsten Lernresistenten Partikel in des Schelms Gehirn vernommen haben. Er nimmt den Kopf wieder langsam von seinem Tisch, wischt noch etwas Flüssigkeit von diesem und seinen Mundwinkeln. Das Stadion, pardon, das Klassenzimmer kocht über, Steilvorlage zu Depp, Depp nimmt gekonnt und gewohnt langsam an, schafft es mit Bravour aufzustehen, er richtet seine Extremität, also seinen Finger auf den Prinzen, und TOOOOOOOR!!!! Intoniert einen Gesang, wie er schöner nicht sein konnte. Klasse gemacht! Total verpeilt, wie eh und je, das Falsche Ergebnisse aus den falschen Annahmen gezogen!
Er Steht auf zeigt auf den Prinzen und beginnt zu singen:
„AAAARRSCHFICKER, ARSCHFICKER…….“

Das die Gute nur eine gute alte Magendarmgrippe mit dazugehörenden Blähungen hatte, sie hier mal außer Acht gelassen, aber zu sehen, zu erleben wie sich diese Szene genauso abspielt, mit all den Dramen dahinter, den einstürzenden Sozialen Gefügen, das versaute Blondchen die echt alles macht, der doch nicht so engelsgleiche Prinz, die ungebrochene Macht der drei bösen Hexen….

Herrlich…ganz ehrlich? Ich bekomme heute noch Tränen in die Augen vor Lachen wenn ich daran zurückdenke.

Warum ich dies hier niederschreibe? Weil ich zu pennen versuchte und mir EXAKT dies durch den Kopf ging. Nach dem Lachflash war es dann aus mit Schlafversuch.

Keine Kommentare vorhanden
« zurück